Sybase NNTP forums - End Of Life (EOL)

The NNTP forums from Sybase - forums.sybase.com - are now closed.

All new questions should be directed to the appropriate forum at the SAP Community Network (SCN).

Individual products have links to the respective forums on SCN, or you can go to SCN and search for your product in the search box (upper right corner) to find your specific developer center.

Datenbank wächst und wächst - Obwohl nur "Update" verwendet wird!

7 posts in iAnywhere General Discussion (German) Last posting was on 2005-09-15 13:41:06.0Z
Frank Schumann Posted on 2005-02-28 15:21:00.0Z
From: "Frank Schumann" <frankschumann@siemens.com>
Newsgroups: ianywhere.public.german.general
Subject: Datenbank wächst und wächst - Obwohl nur "Update" verwendet wird!
Lines: 24
X-Priority: 3
X-MSMail-Priority: Normal
X-Newsreader: Microsoft Outlook Express 6.00.2800.1478
X-MimeOLE: Produced By Microsoft MimeOLE V6.00.2800.1478
X-Original-NNTP-Posting-Host: dialin-145-254-164-205.arcor-ip.net
Message-ID: <422336d7$1@forums-2-dub>
X-Original-Trace: 28 Feb 2005 07:20:55 -0800, dialin-145-254-164-205.arcor-ip.net
X-Original-NNTP-Posting-Host: forums-2-dub.sybase.com
X-Original-Trace: 28 Feb 2005 07:20:57 -0800, forums-2-dub.sybase.com
NNTP-Posting-Host: forums-master.sybase.com
X-Original-NNTP-Posting-Host: forums-master.sybase.com
Date: 28 Feb 2005 07:21:00 -0800
X-Trace: forums-1-dub 1109604060 10.22.108.75 (28 Feb 2005 07:21:00 -0800)
X-Original-Trace: 28 Feb 2005 07:21:00 -0800, forums-master.sybase.com
X-Authenticated-User: ngsysop
Path: forums-1-dub!not-for-mail
Xref: forums-1-dub ianywhere.public.german.general:63
Article PK: 936

Hallo,

Ich habe eine ASA 7.0.4 Datenbank ohne Log-Datei. Nun habe ich ca 10
Tabellen mit fester Größe, also eine mit 1000 Zeilen, eine mit 20.000 usw.
Meine VB6.0 Applikation ließt Daten aus und speichert Daten in diese
Datenbank ab und benutzt beim Speichern nur das "Update" Kommando!

Nun stelle ich leider fest, dass meine DB wächst. Tag für Tag ca 250 kB. OK,
das ist nicht besonders viel, aber die db ist nun schon innerhalb von 14
Tagen von 7.672 kB auf 11.104 kB gewachsen und es sind immer noch
genausoviele Nutzdaten enthalten. Ich habe dieses System mit "Update"
absichtlich so gewählt, da ich eine immer gleichgroße DB behalten wollte,
aber es scheint nicht zu funktionieren!

WARUM?

Ich kann diesen Zustand nicht belassen, da es sich um einen Kunden-PC
handelt. Dort wird in der Regel keine Administration vorgenommen. Der PC und
meine Applikation bzw. Datenbank müssen für die nächsten Jahre laufen.

Danke schon mal für Eure Mithilfe!
Gruß Frank


"Markus Hofer" Posted on 2005-02-28 17:56:07.0Z
Reply-To: "Markus Hofer" <mh[(at)]smartsol.ch>
From: "Markus Hofer" <mh[(at)]smartsol.ch>
Newsgroups: ianywhere.public.german.general
References: <422336d7$1@forums-2-dub>
Subject: Re: Datenbank wächst und wächst - Obwohl nur "Update" verwendet wird!
Lines: 60
Organization: Smart Solutions AG
X-Priority: 3
X-MSMail-Priority: Normal
X-Newsreader: Microsoft Outlook Express 6.00.2800.1437
X-MimeOLE: Produced By Microsoft MimeOLE V6.00.2800.1441
X-Original-NNTP-Posting-Host: 212.4.66.217
Message-ID: <42235b33$1@forums-2-dub>
X-Original-Trace: 28 Feb 2005 09:56:03 -0800, 212.4.66.217
X-Original-NNTP-Posting-Host: forums-2-dub.sybase.com
X-Original-Trace: 28 Feb 2005 09:56:04 -0800, forums-2-dub.sybase.com
NNTP-Posting-Host: forums-master.sybase.com
X-Original-NNTP-Posting-Host: forums-master.sybase.com
Date: 28 Feb 2005 09:56:07 -0800
X-Trace: forums-1-dub 1109613367 10.22.108.75 (28 Feb 2005 09:56:07 -0800)
X-Original-Trace: 28 Feb 2005 09:56:07 -0800, forums-master.sybase.com
X-Authenticated-User: ngsysop
Path: forums-1-dub!not-for-mail
Xref: forums-1-dub ianywhere.public.german.general:64
Article PK: 935

Hallo Frank

Wieso hast du keine Log-Datei? Es gibt wenige Gründe, welche gegen ein
Transaction-Log sprechen.

Auch wenn Du kein Trx-Log verwendest, werden Log-Informationen gespeichert.
Im Datenbankfile ist ein Checkpoint-Log und ein Rollback-Log enthalten. Nun
kommt es noch darauf an, wie Du mit Transaktionen arbeitest. Wenn Du selten
einen Commit machst, werden diese Logs evtl. gross.

Ich würde folgendes empfehlen:

- Betrieb mit Transaction Log
- tägliches sauberes Backup mit Truncation des Logs
- überall Primärschlüssel definieren (möglichst kompakte)
- Updates so früh wir möglich "committen"

Mit dem Utility dbinfo kannst Du übrigens Infos über Page-Usage erhalten:
z.B: dbinfo -u -c "uid=dba;pwd=sql;dbf=asademo.db"


Markus
---------------------------------------------------
Markus Hofer, dipl. Ing. ETH
Geschäftsführender Partner
Smart Solutions AG, Baarerstr.98, 6302 Zug, Schweiz
http://www.smart-solutions.ch
---------------------------------------------------

"Frank Schumann" <frankschumann@siemens.com> wrote in message
news:422336d7$1@forums-2-dub...
> Hallo,
>
> Ich habe eine ASA 7.0.4 Datenbank ohne Log-Datei. Nun habe ich ca 10
> Tabellen mit fester Größe, also eine mit 1000 Zeilen, eine mit 20.000 usw.
> Meine VB6.0 Applikation ließt Daten aus und speichert Daten in diese
> Datenbank ab und benutzt beim Speichern nur das "Update" Kommando!
>
> Nun stelle ich leider fest, dass meine DB wächst. Tag für Tag ca 250 kB.
OK,
> das ist nicht besonders viel, aber die db ist nun schon innerhalb von 14
> Tagen von 7.672 kB auf 11.104 kB gewachsen und es sind immer noch
> genausoviele Nutzdaten enthalten. Ich habe dieses System mit "Update"
> absichtlich so gewählt, da ich eine immer gleichgroße DB behalten wollte,
> aber es scheint nicht zu funktionieren!
>
> WARUM?
>
> Ich kann diesen Zustand nicht belassen, da es sich um einen Kunden-PC
> handelt. Dort wird in der Regel keine Administration vorgenommen. Der PC
und
> meine Applikation bzw. Datenbank müssen für die nächsten Jahre laufen.
>
> Danke schon mal für Eure Mithilfe!
> Gruß Frank
>
>


Frank Schumann Posted on 2005-03-01 09:23:10.0Z
From: "Frank Schumann" <frankschumann@siemens.com>
Newsgroups: ianywhere.public.german.general
References: <422336d7$1@forums-2-dub> <42235b33$1@forums-2-dub>
Subject: Re: Datenbank wächst und wächst - Obwohl nur "Update" verwendet wird!
Lines: 102
X-Priority: 3
X-MSMail-Priority: Normal
X-Newsreader: Microsoft Outlook Express 6.00.2800.1478
X-MimeOLE: Produced By Microsoft MimeOLE V6.00.2800.1478
X-Original-NNTP-Posting-Host: dialin-212-144-039-059.arcor-ip.net
Message-ID: <42243479@forums-2-dub>
X-Original-Trace: 1 Mar 2005 01:23:05 -0800, dialin-212-144-039-059.arcor-ip.net
X-Original-NNTP-Posting-Host: forums-2-dub.sybase.com
X-Original-Trace: 1 Mar 2005 01:23:07 -0800, forums-2-dub.sybase.com
NNTP-Posting-Host: forums-master.sybase.com
X-Original-NNTP-Posting-Host: forums-master.sybase.com
Date: 1 Mar 2005 01:23:10 -0800
X-Trace: forums-1-dub 1109668990 10.22.108.75 (1 Mar 2005 01:23:10 -0800)
X-Original-Trace: 1 Mar 2005 01:23:10 -0800, forums-master.sybase.com
X-Authenticated-User: ngsysop
Path: forums-1-dub!not-for-mail
Xref: forums-1-dub ianywhere.public.german.general:65
Article PK: 937

Hallo Markus

Erstmal Danke für die schnelle Antwort:

1.. Ich bin immer davon ausgegangen, dass Log-Datei alle
Schreibinformationen auf die Datenbank zwischenspeichern und daher auch
ständig anwachsen. Da niemand die Datenbank beim Kunden wartet, habe ich mir
eben überlegt alles ohne Log-Datei zu bewältigen.
2.. Aus Sicherheitsgründen mache ich stündlich ein dbbackup und speichere
meine DB auf einem anderen PC. Was meinst DU mit "sauberes Backup"? Ich
interpretiere dbbackup wie eine Kopierfunktion. Was sollte dabei beachtet
werden, damit es sauber wird?
3.. Jede Tabelle hat bei mir eine ID (Integer) mit Primärschlüssel. Ich
suche nach bestimmten Kriterien nach dem gesuchten Datensatz und dann führe
ich ein Update mit "Where ID=..." aus
4.. Mit dem Commiten und der Handhabung von Transaktionen verfahre ich
folgendermaßen:
a) ein einzelner Update-Befehl erhält gleich hinten dran sein Commit, z.B.
"Update BarCodeInfo Set Status=1 Where ID=4711;Commit"
b) wenn ich sehr viele Zeilen aktualisiere dann mache ich eine Schleife in
VB. Da ich über ADO auf die Datenbank zugreife benutze ich zuerst
cnn.BeginTrans, dann die "Update-Befehle" ohne " ;Commit" sondern beende die
Transaktion mit "cnn.CommitTrans" über das ADO Objekt
5.. Den "dbinfo" Befehl habe ich auch probiert. Ich kann aber keine
sinnvolle Information daraus lesen. Meine deutsche Sybase-Dokumentation
beschreibt zwar ausführlich die Übergabeparameter, jedoch die zurückgegebene
Information wird nicht näher erläutert.
Was mache ich nun falsch, was sollte ich Deiner Meinung nach tun?

Viele Grüße

Frank

"Markus Hofer" <mh[(at)]smartsol.ch> schrieb im Newsbeitrag
news:42235b33$1@forums-2-dub...

> Hallo Frank
>
> Wieso hast du keine Log-Datei? Es gibt wenige Gründe, welche gegen ein
> Transaction-Log sprechen.
>
> Auch wenn Du kein Trx-Log verwendest, werden Log-Informationen
gespeichert.
> Im Datenbankfile ist ein Checkpoint-Log und ein Rollback-Log enthalten.
Nun
> kommt es noch darauf an, wie Du mit Transaktionen arbeitest. Wenn Du
selten
> einen Commit machst, werden diese Logs evtl. gross.
>
> Ich würde folgendes empfehlen:
>
> - Betrieb mit Transaction Log
> - tägliches sauberes Backup mit Truncation des Logs
> - überall Primärschlüssel definieren (möglichst kompakte)
> - Updates so früh wir möglich "committen"
>
> Mit dem Utility dbinfo kannst Du übrigens Infos über Page-Usage erhalten:
> z.B: dbinfo -u -c "uid=dba;pwd=sql;dbf=asademo.db"
>
>
> Markus
> ---------------------------------------------------
> Markus Hofer, dipl. Ing. ETH
> Geschäftsführender Partner
> Smart Solutions AG, Baarerstr.98, 6302 Zug, Schweiz
> http://www.smart-solutions.ch
> ---------------------------------------------------
>
>
> "Frank Schumann" <frankschumann@siemens.com> wrote in message
> news:422336d7$1@forums-2-dub...
> > Hallo,
> >
> > Ich habe eine ASA 7.0.4 Datenbank ohne Log-Datei. Nun habe ich ca 10
> > Tabellen mit fester Größe, also eine mit 1000 Zeilen, eine mit 20.000
usw.
> > Meine VB6.0 Applikation ließt Daten aus und speichert Daten in diese
> > Datenbank ab und benutzt beim Speichern nur das "Update" Kommando!
> >
> > Nun stelle ich leider fest, dass meine DB wächst. Tag für Tag ca 250 kB.
> OK,
> > das ist nicht besonders viel, aber die db ist nun schon innerhalb von 14
> > Tagen von 7.672 kB auf 11.104 kB gewachsen und es sind immer noch
> > genausoviele Nutzdaten enthalten. Ich habe dieses System mit "Update"
> > absichtlich so gewählt, da ich eine immer gleichgroße DB behalten
wollte,
> > aber es scheint nicht zu funktionieren!
> >
> > WARUM?
> >
> > Ich kann diesen Zustand nicht belassen, da es sich um einen Kunden-PC
> > handelt. Dort wird in der Regel keine Administration vorgenommen. Der PC
> und
> > meine Applikation bzw. Datenbank müssen für die nächsten Jahre laufen.
> >
> > Danke schon mal für Eure Mithilfe!
> > Gruß Frank
> >
> >
>
>


"Markus Hofer" Posted on 2005-03-01 15:18:30.0Z
Reply-To: "Markus Hofer" <mh[(at)]smartsol.ch>
From: "Markus Hofer" <mh[(at)]smartsol.ch>
Newsgroups: ianywhere.public.german.general
References: <422336d7$1@forums-2-dub> <42235b33$1@forums-2-dub> <42243479@forums-2-dub>
Subject: Re: Datenbank wächst und wächst - Obwohl nur "Update" verwendet wird!
Lines: 163
Organization: Smart Solutions AG
X-Priority: 3
X-MSMail-Priority: Normal
X-Newsreader: Microsoft Outlook Express 6.00.2800.1437
X-MimeOLE: Produced By Microsoft MimeOLE V6.00.2800.1441
X-Original-NNTP-Posting-Host: 212.4.66.217
Message-ID: <422487c1@forums-2-dub>
X-Original-Trace: 1 Mar 2005 07:18:25 -0800, 212.4.66.217
X-Original-NNTP-Posting-Host: forums-2-dub.sybase.com
X-Original-Trace: 1 Mar 2005 07:18:27 -0800, forums-2-dub.sybase.com
NNTP-Posting-Host: forums-master.sybase.com
X-Original-NNTP-Posting-Host: forums-master.sybase.com
Date: 1 Mar 2005 07:18:30 -0800
X-Trace: forums-1-dub 1109690310 10.22.108.75 (1 Mar 2005 07:18:30 -0800)
X-Original-Trace: 1 Mar 2005 07:18:30 -0800, forums-master.sybase.com
X-Authenticated-User: ngsysop
Path: forums-1-dub!not-for-mail
Xref: forums-1-dub ianywhere.public.german.general:67
Article PK: 940

Hallo Frank

> 1.. Ich bin immer davon ausgegangen, dass Log-Datei alle
> Schreibinformationen auf die Datenbank zwischenspeichern und daher auch
> ständig anwachsen. Da niemand die Datenbank beim Kunden wartet, habe ich
mir
> eben überlegt alles ohne Log-Datei zu bewältigen.

Ich zweifle daran, dass Dir der Betrieb ohne Log-File wirklich viel nützt.
Meineserachtens wäre es besser, ein Log-File zu verwenden, dieses aber
regelmässig zu "truncaten", damit es nicht immer grösser wird. Bei deiner
Anwendung sollte sich dann die Grösse des DB-Files stabilisieren und die
Grösse des Log-Files "oszilliert" zwischen 0 und einem oberen Grenzwert.

> 2.. Aus Sicherheitsgründen mache ich stündlich ein dbbackup und
speichere
> meine DB auf einem anderen PC. Was meinst DU mit "sauberes Backup"? Ich
> interpretiere dbbackup wie eine Kopierfunktion. Was sollte dabei beachtet
> werden, damit es sauber wird?
Was du machst, nenne ich bereits ein sauberes Backup: DB-Backup und dann die
Backup-Files auf Band oder auf eine andere Platte sichern. Bei dbbackup gibt
es noch die Option -x. Diese bewirkt, dass das alte Log-File gelöscht wird
(brauchst Du ja auch nicht mehr, da du ein Backup hast. Bei der ersten
Transaktion wird dann das Log-File wieder automatisch erstellt und wächst
bis zum nächsten Aufruf von dbbackup.

> 3.. Jede Tabelle hat bei mir eine ID (Integer) mit Primärschlüssel. Ich
> suche nach bestimmten Kriterien nach dem gesuchten Datensatz und dann
führe
> ich ein Update mit "Where ID=..." aus
Das ist optimal! Wird kein Primary Key definiert, so muss, um den Record
eindeutig zu identifizieren, immer der gesamte Record in den internen Logs
(Checkpoint Log, Rollback Log, Transaction Log) verwendet werden. Dies
brauch natürlich viel Platz.

> 4.. Mit dem Commiten und der Handhabung von Transaktionen verfahre ich
> folgendermaßen:
> a) ein einzelner Update-Befehl erhält gleich hinten dran sein Commit,
z.B.
> "Update BarCodeInfo Set Status=1 Where ID=4711;Commit"
> b) wenn ich sehr viele Zeilen aktualisiere dann mache ich eine Schleife
in
> VB. Da ich über ADO auf die Datenbank zugreife benutze ich zuerst
> cnn.BeginTrans, dann die "Update-Befehle" ohne " ;Commit" sondern beende
die
> Transaktion mit "cnn.CommitTrans" über das ADO Objekt
a) ist sicher kein Problem. Bei b) ist es eine Frage der Anzahl Updates.
Grundsätzlich ist es so, dass alle deine Updates im DB-File "gelogged"
werden. Wenn du dann die Transaktion abschliesst wird der Platz intern
wieder freigegeben und kann wieder verwendet werden. Oder anders gesagt: Je
mehr Updates du in einer Transaktion machst, desto mehr Platz wird für die
Log-Informationen gebraucht.

> 5.. Den "dbinfo" Befehl habe ich auch probiert. Ich kann aber keine
> sinnvolle Information daraus lesen. Meine deutsche Sybase-Dokumentation
> beschreibt zwar ausführlich die Übergabeparameter, jedoch die
zurückgegebene
> Information wird nicht näher erläutert.
Du solltest eigentlich daraus die Anzahl freier und benutzter Pages im
DB-File ersehen können, respektive wieviel Platz wirklich gebraucht ist. Ich
habe leider das Verhalten von Versoin 7 nicht mehr genau im Kopf.

>Was mache ich nun falsch, was sollte ich Deiner Meinung nach tun?
Eigentlich machst du nichts falsch. Eigentlich sollte sich die Grösse des
DB-Files irgendwann stabilisieren. Du kannst aber nicht erwarten, dass die
Grösse von Anfang an immer gleich bleibt, nur weil die Anzahl Record
konstant bleibt.
Ich würde folgendes vorschlagen: Versuchs doch mal mit einem
Transaction-Log-File. Dann richte den Backup so ein, dass das Log bei jedem
Backup gelöscht wird (Option -x). Weiter wäre es evtl. sinnvoll Platz
vorzuallokieren - ich weiss aber nicht mehr, ob dies in Version 7 bereits
möglich ist. (Schau doch mal im Manual unter ALTER DBSPACE).
Dann beobachte nochmals, ob und wie die Files wachsen.

Gruss

Markus

---------------------------------------------------
Markus Hofer, dipl. Ing. ETH
Geschäftsführender Partner
Smart Solutions AG, Baarerstr.98, 6302 Zug, Schweiz
http://www.smart-solutions.ch
---------------------------------------------------

> Viele Grüße
>
> Frank
>
> "Markus Hofer" <mh[(at)]smartsol.ch> schrieb im Newsbeitrag
> news:42235b33$1@forums-2-dub...
> > Hallo Frank
> >
> > Wieso hast du keine Log-Datei? Es gibt wenige Gründe, welche gegen ein
> > Transaction-Log sprechen.
> >
> > Auch wenn Du kein Trx-Log verwendest, werden Log-Informationen
> gespeichert.
> > Im Datenbankfile ist ein Checkpoint-Log und ein Rollback-Log enthalten.
> Nun
> > kommt es noch darauf an, wie Du mit Transaktionen arbeitest. Wenn Du
> selten
> > einen Commit machst, werden diese Logs evtl. gross.
> >
> > Ich würde folgendes empfehlen:
> >
> > - Betrieb mit Transaction Log
> > - tägliches sauberes Backup mit Truncation des Logs
> > - überall Primärschlüssel definieren (möglichst kompakte)
> > - Updates so früh wir möglich "committen"
> >
> > Mit dem Utility dbinfo kannst Du übrigens Infos über Page-Usage
erhalten:
> > z.B: dbinfo -u -c "uid=dba;pwd=sql;dbf=asademo.db"
> >
> >
> > Markus
> > ---------------------------------------------------
> > Markus Hofer, dipl. Ing. ETH
> > Geschäftsführender Partner
> > Smart Solutions AG, Baarerstr.98, 6302 Zug, Schweiz
> > http://www.smart-solutions.ch
> > ---------------------------------------------------
> >
> >
> > "Frank Schumann" <frankschumann@siemens.com> wrote in message
> > news:422336d7$1@forums-2-dub...
> > > Hallo,
> > >
> > > Ich habe eine ASA 7.0.4 Datenbank ohne Log-Datei. Nun habe ich ca 10
> > > Tabellen mit fester Größe, also eine mit 1000 Zeilen, eine mit 20.000
> usw.
> > > Meine VB6.0 Applikation ließt Daten aus und speichert Daten in diese
> > > Datenbank ab und benutzt beim Speichern nur das "Update" Kommando!
> > >
> > > Nun stelle ich leider fest, dass meine DB wächst. Tag für Tag ca 250
kB.
> > OK,
> > > das ist nicht besonders viel, aber die db ist nun schon innerhalb von
14
> > > Tagen von 7.672 kB auf 11.104 kB gewachsen und es sind immer noch
> > > genausoviele Nutzdaten enthalten. Ich habe dieses System mit "Update"
> > > absichtlich so gewählt, da ich eine immer gleichgroße DB behalten
> wollte,
> > > aber es scheint nicht zu funktionieren!
> > >
> > > WARUM?
> > >
> > > Ich kann diesen Zustand nicht belassen, da es sich um einen Kunden-PC
> > > handelt. Dort wird in der Regel keine Administration vorgenommen. Der
PC
> > und
> > > meine Applikation bzw. Datenbank müssen für die nächsten Jahre laufen.
> > >
> > > Danke schon mal für Eure Mithilfe!
> > > Gruß Frank
> > >
> > >
> >
> >
>
>


Klaus Panther Posted on 2005-09-14 21:23:26.0Z
From: Klaus Panther <Klaus.Panther@gmx.de>
User-Agent: Mozilla Thunderbird 1.0.6 (Windows/20050716)
X-Accept-Language: de-DE, de, en-us, en
MIME-Version: 1.0
Newsgroups: ianywhere.public.german.general
Subject: Re: Datenbank wächst und wächst - Obwohl nur "Update" verwendet wird!
References: <422336d7$1@forums-2-dub> <42235b33$1@forums-2-dub> <42243479@forums-2-dub>
In-Reply-To: <42243479@forums-2-dub>
Content-Type: text/plain; charset=ISO-8859-15; format=flowed
Content-Transfer-Encoding: 8bit
X-Original-NNTP-Posting-Host: p508f1126.dip0.t-ipconnect.de
Message-ID: <432894b3@forums-2-dub>
X-Original-Trace: 14 Sep 2005 14:22:59 -0700, p508f1126.dip0.t-ipconnect.de
Lines: 21
X-Original-NNTP-Posting-Host: forums-2-dub.sybase.com
X-Original-Trace: 14 Sep 2005 14:22:59 -0700, forums-2-dub.sybase.com
NNTP-Posting-Host: forums-master.sybase.com
X-Original-NNTP-Posting-Host: forums-master.sybase.com
Date: 14 Sep 2005 14:23:26 -0700
X-Trace: forums-1-dub 1126733006 10.22.108.75 (14 Sep 2005 14:23:26 -0700)
X-Original-Trace: 14 Sep 2005 14:23:26 -0700, forums-master.sybase.com
X-Authenticated-User: ngsysop
Path: forums-1-dub!not-for-mail
Xref: forums-1-dub ianywhere.public.german.general:173
Article PK: 992

Hallo

> 1.. Ich bin immer davon ausgegangen, dass Log-Datei alle
> Schreibinformationen auf die Datenbank zwischenspeichern und daher auch
> stÀndig anwachsen. Da niemand die Datenbank beim Kunden wartet, habe ich mir
> eben Ìberlegt alles ohne Log-Datei zu bewÀltigen.

Ein Transaktionslog sollte in dem Falle wegen der Erhoehung der
Geschwindiglkeit eingeschaltet werden. Fuer eine automatische Kuerzung
des Logs gibt es dann den Parameter -m beim Start der Engine.

Dadurch wird das Log aktiv, solange es fuer die Geschwindigkeit
benoetigt wird und automatisch geloescht, wenn alle sicherheits-
relevanten Informationen beim CheckPoint in die Datenbank geschrieben
wurden.

Mit diesem Parameter ist natuerlich ein incrementelles Backup nicht mehr
moeglich, da ja dafuer das Logfile fehlt :-)

Gruss,
Klaus Panther


Oliver Albrecht Posted on 2005-09-15 13:41:06.0Z
From: Oliver Albrecht <NOSP_O.Albrecht@Oliver-Albrecht.de>
Subject: Re: Datenbank wächst und wächst - Obwohl nur "Update" verwendet wird!
Newsgroups: ianywhere.public.german.general
User-Agent: 40tude_Dialog/2.0.15.1de
MIME-Version: 1.0
Content-Type: text/plain; charset="iso-8859-1"
Content-Transfer-Encoding: 8bit
Organization: Albrecht Software Solutions
References: <422336d7$1@forums-2-dub> <42235b33$1@forums-2-dub> <42243479@forums-2-dub> <432894b3@forums-2-dub>
Message-ID: <ejgyfukxaep5.ye65mu01mbp6$.dlg@40tude.net>
NNTP-Posting-Host: 217.5.221.2
X-Original-NNTP-Posting-Host: 217.5.221.2
Date: 15 Sep 2005 06:41:06 -0700
X-Trace: forums-1-dub 1126791666 217.5.221.2 (15 Sep 2005 06:41:06 -0700)
X-Original-Trace: 15 Sep 2005 06:41:06 -0700, 217.5.221.2
Lines: 51
Path: forums-1-dub!not-for-mail
Xref: forums-1-dub ianywhere.public.german.general:175
Article PK: 994


On 14 Sep 2005 14:23:26 -0700, Klaus Panther wrote:

> Hallo
>
>> 1.. Ich bin immer davon ausgegangen, dass Log-Datei alle
>> Schreibinformationen auf die Datenbank zwischenspeichern und daher auch
>> ständig anwachsen. Da niemand die Datenbank beim Kunden wartet, habe ich mir
>> eben überlegt alles ohne Log-Datei zu bewältigen.
>
> Ein Transaktionslog sollte in dem Falle wegen der Erhoehung der
> Geschwindiglkeit eingeschaltet werden. Fuer eine automatische Kuerzung
> des Logs gibt es dann den Parameter -m beim Start der Engine.
>
> Dadurch wird das Log aktiv, solange es fuer die Geschwindigkeit
> benoetigt wird und automatisch geloescht, wenn alle sicherheits-
> relevanten Informationen beim CheckPoint in die Datenbank geschrieben
> wurden.
>
> Mit diesem Parameter ist natuerlich ein incrementelles Backup nicht mehr
> moeglich, da ja dafuer das Logfile fehlt :-)
>
> Gruss,
> Klaus Panther

Ein Logfile sollte immer verwendet werden, nicht nur aus
Geschwindigkeitsgründen. Das es immer noch genügend Kunden gibt,
die kein oder nur ein ungenügendes Backup-Verfahren einsetzen,
ist das Logfile die einzige Möglichkeit irgendwelche Daten zu
retten, falls das DB-File mal kaputt ist. Das habe ich schon ein
paar mal gemacht (bzw. machen müssen). Den Parameter -m würde ich
auf keine Fall einsetzen (falls mir meine Daten lieb (und teuer ;-)
sind. Zwischen dem Defekt der Datenbank und dem Bemerken des Fehlers
kann durchaus eine längere Zeitspanne (Tage,Wochen,Monate) liegen,
je nachdem wo der Fehler in der DB ist, und wie oft der Programmteil
benutzt wird, der den defekten Bereich bzw. die defekten Tabellen
in der DB nutzt.

Zum Abschneiden des Logfiles gibt es genügend Möglichkeiten:
- dbBackup.exe hat einen solchen Parameter
- der SQL-Befehl Backup kann dazu benutzt werden
Weiterhin gibt es ja noch Events, die ausgelöst werden, wenn das
Logfile eine bestimmte, eingestellte Grösse überschreiten.

Oliver Albrecht
Albrecht Software Solutions

Remove the nosp_ from the address before e-mailing.

--
Programmers don't die!
They just GOSUB without RETURN...


Thomas Auer Posted on 2005-03-01 10:55:13.0Z
From: "Thomas Auer" <tauer@kues.de>
Newsgroups: ianywhere.public.german.general
References: <422336d7$1@forums-2-dub> <42235b33$1@forums-2-dub>
Subject: Re: Datenbank wächst und wächst - Obwohl nur "Update" verwendet wird!
Lines: 81
X-Priority: 3
X-MSMail-Priority: Normal
X-Newsreader: Microsoft Outlook Express 6.00.2900.2180
X-MimeOLE: Produced By Microsoft MimeOLE V6.00.2900.2180
X-RFC2646: Format=Flowed; Original
NNTP-Posting-Host: xxx.kues.de
X-Original-NNTP-Posting-Host: xxx.kues.de
Message-ID: <42244a11$1@forums-1-dub>
Date: 1 Mar 2005 02:55:13 -0800
X-Trace: forums-1-dub 1109674513 193.158.78.10 (1 Mar 2005 02:55:13 -0800)
X-Original-Trace: 1 Mar 2005 02:55:13 -0800, xxx.kues.de
X-Authenticated-User: pylonanywhere
Path: forums-1-dub!not-for-mail
Xref: forums-1-dub ianywhere.public.german.general:66
Article PK: 939

Ich hab auch schon die Erfahrung gemacht, dass man IMMER mit LOG-Datei
arbeiten sollte.
Bei einem Test waren wir erstaunt über eine problematische Performance,
nachdem wir dann die DB auf "mit Log" umgestellt hatten, war das Problem
weg.

Ich tippe drauf, dass Markus recht hat, also dass das Anwachsen abgestellt
sein wird, sobald du eine LOG-Datei verwendest.

Thomas Auer



"Markus Hofer" <mh[(at)]smartsol.ch> schrieb im Newsbeitrag
news:42235b33$1@forums-2-dub...

> Hallo Frank
>
> Wieso hast du keine Log-Datei? Es gibt wenige Gründe, welche gegen ein
> Transaction-Log sprechen.
>
> Auch wenn Du kein Trx-Log verwendest, werden Log-Informationen
> gespeichert.
> Im Datenbankfile ist ein Checkpoint-Log und ein Rollback-Log enthalten.
> Nun
> kommt es noch darauf an, wie Du mit Transaktionen arbeitest. Wenn Du
> selten
> einen Commit machst, werden diese Logs evtl. gross.
>
> Ich würde folgendes empfehlen:
>
> - Betrieb mit Transaction Log
> - tägliches sauberes Backup mit Truncation des Logs
> - überall Primärschlüssel definieren (möglichst kompakte)
> - Updates so früh wir möglich "committen"
>
> Mit dem Utility dbinfo kannst Du übrigens Infos über Page-Usage erhalten:
> z.B: dbinfo -u -c "uid=dba;pwd=sql;dbf=asademo.db"
>
>
> Markus
> ---------------------------------------------------
> Markus Hofer, dipl. Ing. ETH
> Geschäftsführender Partner
> Smart Solutions AG, Baarerstr.98, 6302 Zug, Schweiz
> http://www.smart-solutions.ch
> ---------------------------------------------------
>
>
> "Frank Schumann" <frankschumann@siemens.com> wrote in message
> news:422336d7$1@forums-2-dub...
>> Hallo,
>>
>> Ich habe eine ASA 7.0.4 Datenbank ohne Log-Datei. Nun habe ich ca 10
>> Tabellen mit fester Größe, also eine mit 1000 Zeilen, eine mit 20.000
>> usw.
>> Meine VB6.0 Applikation ließt Daten aus und speichert Daten in diese
>> Datenbank ab und benutzt beim Speichern nur das "Update" Kommando!
>>
>> Nun stelle ich leider fest, dass meine DB wächst. Tag für Tag ca 250 kB.
> OK,
>> das ist nicht besonders viel, aber die db ist nun schon innerhalb von 14
>> Tagen von 7.672 kB auf 11.104 kB gewachsen und es sind immer noch
>> genausoviele Nutzdaten enthalten. Ich habe dieses System mit "Update"
>> absichtlich so gewählt, da ich eine immer gleichgroße DB behalten wollte,
>> aber es scheint nicht zu funktionieren!
>>
>> WARUM?
>>
>> Ich kann diesen Zustand nicht belassen, da es sich um einen Kunden-PC
>> handelt. Dort wird in der Regel keine Administration vorgenommen. Der PC
> und
>> meine Applikation bzw. Datenbank müssen für die nächsten Jahre laufen.
>>
>> Danke schon mal für Eure Mithilfe!
>> Gruß Frank
>>
>>
>
>